Volkshilfe Steiermark
News
zurück

Volkshilfe unterstützt Diplomarbeit zum Thema Seniorenanimation

14.10.2010

Die Volkshilfe ist immer wieder Partnerin von AbsloventInnen der Universitäten und Fachhochulen in der Steiermark. Ganz aktuell präsentierte Frau Mag. (FH) Andrea Roth ihre Diplomarbeit zum Thema "Seniorenanimation und alternative Wohnformen" für alte Menschen.

v.l.: Mario Pfundner, Regina Thakur, Andrea Roth und Franz Ferner
 
Die Volkshilfe hat die Diplomarbeit von Andrea Roth zum Thema "Seniorenanimation", was in den Volkshilfe Pflegeheimen unter "Seniorenbetreuung" bekannt ist, unterstützt. Brigitte Schume (Pflegedienstleitung Volkshilfe Seniorenzentrum Eisenerz), Mario Pfundner (Haus- und Pflegedienstleitung Volkshilfe Seniorenzentrum Veitsch) und Franz Ferner (Geschäftsführer Volkshilfe Steiermark) standen Frau Roth als Interviewpartner zur Verfügung.
 
Nun präsentierte Andrea Roth der Volkshilfe ihre Ergebnisse. Kurz gefasst: Seniorenbetreuung im stationären Bereich ist als nicht mehr wegzudenkendes Angebot fest integriert, dies vor allem in gemeinnützigen, kirchlichen und öffentlichen Pflegeeinrichtungen. Das zeigt sich durch fixe Anstellungsverhältnisse (bei der Volkshilfe in Summe 32 Personen) und auch die Verankerung im Qualitätsmanagementsystem mit Job Dokumentation.
 
Kritisch angemerkt wird, dass die Seniorenbetreuung nicht in der vom Land vorgegebenen Personalschlüsselverordnung abgebildet sind und damit auch konkret finanziert wird. Die Volkshilfe und andere gemeinnützige/öffentliche Einrichtungen finanzieren diese zusätzlichen MitarbeiterInnen damit keine Kommunalsteuer bezahlen zu müssen. Ein sprichwörtlicher sozialer Mehrwert für unsere BewohnerInnen.
 

Weitere Informationen: