Volkshilfe Steiermark
News
zurück

Jugendliche lernen "verständnisvolle Begegnung mit alten Menschen"

04.02.2010

Als Vorbereitung für das Sozialprojekt der 6. Klasse erklärte Marion Pongratz von der Volkshilfe den Gymnasiasten, was alt-werden bedeutet und bedeuten kann.

Die Jugendlichen am Oberstufenrealgymnasium der Ursulinen Privatschule haben in der 6. Klasse ein Sozialprojekt als fixen Bestandteil des Lehrplans. Die SchülerInnen sollen soziale Kompetenz aufbauen. Dazu besuchen sie verschiedenste Einrichtung, wie Seniorenzentren, Integrationskindergärten und andere karitatitive Institution.

Zur Vorbereitung im Umgang mit hochbetagten Menschen lud das Gymnasium die Hygienebeauftragte der Volkshilfe Steiermark, DGKS Marion Pongratz, zu einem einführenden Vortrag ein. Die meisten SchülerInnen besuchen zum ersten Mal ein Pflegeheim.

Marion Pongratz erklärte in ihrem Vortrag, was alt-werden bedeuten kann und erzählte Beispiele aus der Praxis: „Vieles ist anders und erfordert von den Jugendlichen ein gewisses Maß an Umstellung, Verständnis und Umgangsformen. Ich glaube, unser gemeinsames Gespräch über Altersstruktur, Alterungsprozesse, Behinderungen und Hilfestellungen, Verhaltensformen sowie über die Möglichkeiten von Wohnen im Alter, ermöglicht den jungen Menschen eine verständnisvolle Begegnung mit alten Menschen.“