Volkshilfe Steiermark
News
zurück

Johanna Wieser übergibt nach 22 Jahren den Bezirksvorsitz der Volkshilfe Leoben an Birgit Rainer

29.03.2010

Über zwei Jahrzehnte lenkte Johanna Wieser die Geschicke des Volkshilfe Ehrenamtes in Leoben. Sie kämpfte gegen Armut und Einsamkeit der Menschen im Bezirk. Neben den jährlichen Seniorenreisen für MindestpensionistInnen und den monatlichen Geburtstagsfeiern in den fünf Volkshilfe Seniorenzentren leisteten ihr Team und sie auch unzählige Male Soforthilfe für Menschen in Not.

"Nach so langer Zeit das Ruder aus der Hand zu geben, fällt mir nicht leicht", zeigt sich Wieser zum Abschied gerührt, "aber meine Nachfolgerin Birgit Rainer bringt sicherlich frischen Wind in die Arbeit des Bezirksvereins." "Am Altbewährten wie den Seniorenreisen und den Besuchsdiensten wird nicht gerüttelt", verspricht Rainer, "aber wir werden unser Augenmerk noch mehr auf den Kampf gegen die Armut im Bezirk richten", so die neue Vorsitzende.

3. LTP LAbg. Barbara Gross bedankte sich herzlich bei Johanna Wieser "für ihren unermüdlichen Einsatz" und wünschte der neuen Vorsitzenden "alles Gute für die herausfordernde aber schöne Arbeit".

"Wir werden uns vermehrt für alleinerziehende Mütter bzw. Väter, die an der Armutsgrenze leben, einsetzen", formuliert Wieser eines ihrer Ziele, "dafür suchen wir SponsorInnen und SpenderInnen um auch Mittel für die Unterstützung zur Verfügung zu haben." "Die Fußstapfen in die die neue Bezirksvereinsvorsitzende tritt sind groß, aber ihr Engagement zum Amtsantritt lässt vermuten, dass sie sie ausfüllen wird", freut sich Barbara Gross.