Volkshilfe Steiermark
News

"Hohlräume und Stadtnomaden" - eine Fotoaustellung im Volkshilfe Bezirksverein Eggenberg

21.09.2010

Die Fotoausstellung „Hohlräume und Stadtnomaden“ gastiert im Volkshilfe Bezirksverein Eggenberg. Die Bilder dokumentieren die Arbeit an einem außergewöhnlichen Projekt des Forums Stadtpark.

Die Wanderaustellung dokumentiert fotografisch die Kunst ein Loch zu graben und zeigt Bilder von Veronika Dreier, E.D Gfrerer, Markus Wilfling und Armin Lixl. Unterstützt wird die Ausstellung durch das Institut für Kunst im öffentlichen Raum und das Forum Stadtpark.
 
Ab 22. September gastieren die Fotoarbeiten im Volkshilfe Bezirksverein Eggenberg. Inhalt der Bilder ist der Prozess rund um die Entstehung eines parabolförmigen Lochs mit etwa 20 Metern Durchmesser, das seit Juni 2009 die Rasenfläche vor dem Forum Stadtpark einnimmt.
 
Das ausgehobene Parabol wurde mit Rasenziegeln begrünt und in die Fugen setzte man Krokuszwiebeln die in den folgenden Jahren zu einem geometrischen Raster austrieben.
Das Gegenstück zum Loch bildet ein Kegel der aus dem Aushubmaterial im Bereich des ehemaligen Silberbergwerks in Übelbach aufgeschüttet wurde.
 
Zwei Jahre lang wird der rasenbegrünte Hohlspiegel den Bereich vor dem Forum Stadtpark noch verschönern. Die Wanderausstellung wird noch bis 2011 ihren Beitrag zur Diskussion über die Verfügbarkeit des öffentlichen Raumes beitragen.
 
Im Volkshilfe Bezirksverein ist die Ausstellung täglich zu den Bürozeiten zwischen 8.30 und 12.30 und an ausgewählten Nachtmittagsterminen zu sehen. Der Eintritt ist kostenlos.
 
Weitere Informationen zur Ausstellung: www.culture-unlimited.com